Dienstag, 25. April 2017

Hallo Leben, hörst du mich von Jack Cheng

Klappentext

Wer seid ihr? Wie seht ihr aus?
Habt ihr hellbraune Haut wie ich oder glatte graue Haut wie ein Delfin oder eine grüne mit Stacheln wie ein Kaktus? Wohnt ihr in Häusern?
Ich wohne in einem Haus. Mein Name ist Alex Petroski und unser Haus steht in Rockview. Colorado, Vereinigte Staaten von Amerika, Planet Erde.

Alex liebt den Weltraum, Raketen, seine Mom, seinen Bruder und seinen Hund Carl Sagan. Alex' großes Ziel ist es, seinen iPod mit einer selbstgebauten Rakete ins All zu schießen, um den Außerirdischen (die ganz bestimmt existieren, davon ist er überzeugt) das menschliche Leben auf der Erde zu erklären. Und um das zu schaffen, begibt er sich mit Carl Sagan auf eine große Reise quer durchs ganze Land... 

Infos zum Buch


Original Titel: See you in the Cosmos, Carl Sagan!
Übersetzt: von Bernadette Ott
Erschienen: 2017
Seiten: 385
ISBN: 978-3-570-16456-3
Verlag: CBT
Preis: 14,99 Euro

Meine Meinung


Erstmal herzlichen dank an den Verlag, dass ich dieses Buch zur Verfügung gestellt bekommen habe. 
Wie ihr vielleicht schon gesehen habt, habe ich euch auf der rechten Seite von meinem Blog die Leseprobe zum Buch eingefügt, falls jemand auf das Buch neugierig geworden ist, nur noch nicht weiß, ob er es lesen soll, dann habt ihr hier die Möglichkeit schon mal ins Buch rein zu lesen. 

Kommen wir nun zum Buch. Wenn ich mich jetzt nicht total Irre, ist es ein Kinderbuch, aber ich mit meinen bald 22 Jahren habe hinter der Geschichte noch einen tieferen Sinn entdeckt, der es auch Erwachsenen schmackhaft macht. 

In der Geschichte geht es ja um den 11 Jährigen Alex, der alles rund um den Weltraum liebt und total schlau ist, wenn es darum geht. Dieser kleine Junge erzählt in kurzen Aufnahmen, aus seinem Leben und da kommen so manche Sachen bei raus, wo ich mich gefragt habe, warum ist niemand bei diesem Jungen und kümmert sich um ihn. Aber im laufe des Buches erfährt man dann, warum genau Alex so viel Verantwortung übernimmt und warum er vieles macht, was andere in dem alter vielleicht noch nicht machen müssen. 

Es gibt viele, was einen so richtig zum Lachen bringt, aber auch total traurige Sachen, wo man denkt, warum ist das so? Das Buch hat mir sehr gut gefallen, konnte mich jetzt aber nicht so sehr begeistern, dass ich 5 Sterne geben könnte. Deswegen gebe ich da einfach 

4 von 5 Sterne


-Lea
Kommentar veröffentlichen