Montag, 24. Oktober 2016

Die Tür in den Sommer von Robert A. Heinlein

Klappentext

Für Ingenieur Dan Davis läuft es im Leben bestens: Er ist beruflich erfolgreich, mit der schönen Belle verlobt und glaubt, in seinem Geschäftspartner Miles einen echten Freund gefunden zu haben. Doch dann wird er von Belle und Miles betrogen und in den Kälteschlaf versetzt. Als Dan wieder aufwacht, befindet er sich in der Zukunft...










Infos zum Buch


Original Titel: The Door into Summer
Übersetzt: von Tony Westermayr
Erschienen: 2016 

Seiten: 304
ISBN: 978-3-453-31739-0
Verlag: Heyne

Meine Meinung


Erstmal vielen Dank an den Verlag, dass ich dieses Buch zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Bisher habe ich noch nicht viel aus dem Science Fiction Genre gelesen, aber das was ich gelesen habe, hat mir bisher immer sehr gut gefallen. Auch bei diesem Buch, fand ich die Story sehr ansprechend und wenn ich mir überlege, dass jemand sich so etwas ausdenken kann, bin ich immer wieder erstaunt, wie viel Fantasie und Einfallsreichtum manche Menschen besitzen.

Ich hatte die Befürchtung, dass die einzige Zeitreise die Sache mit dem Kälteschlaf sein wird, wodurch ich ehrlich gesagt auch ein bisschen skeptisch war, wie das ganze überhaupt funktionieren soll und wie man einen Menschen in diesen Zustand bringen kann. 

Trotz dieser anfänglichen Skepsis und der Vermutung, dass es für mich schwierig sein wird, dass Leben des Dan Davis zu erleben, habe ich mich einfach von der Geschichte entführen lassen, in eine Welt, die ich so noch nie gesehen habe. 

Wie schon erwähnt, habe ich zwar noch nicht viel aus dem Science Fiction Genre gelesen, aber von den bisher gelesenen Büchern hat mir dieses bisher am besten gefallen. Definitiv werde ich auch mehr aus diesem Genre lesen und hier auch immer mal wieder auf die Bücher von Robert A. Heinlein zurückgreifen, einfach um auch zu sehen, wie seine anderen Werke sind und ob sie mir genauso gut gefallen wie dieses.

5 von 5 Sterne


-Lea
Kommentar veröffentlichen