Dienstag, 4. Oktober 2016

Das Cafè der guten Wünsche von Marie Adams

Klappentext

Glück fällt nicht vom Himmel - aber manchmal ist es trotzdem zum Greifen nah.. 

Julia führt mit ihren Freundinnen Laura und Bernadette ein kleines Cafè mit einem ganz besonders charmanten Konzept: Jedem Gast wird heimlich ein guter Wunsch hinterhergeschickt. Julia wundert sich nicht, dass alle Gäste das Cafè glücklich verlassen, schließlich glaubt sie an die Macht der guten Gedanken - die auch ihre Große Liebe Jean zurückbringen soll. Alle anderen Männer hält sie deshalb auf Abstand - bis Robert sich mit (anfangs) unlauteren Mitteln in ihr Herz schleicht. Ist es seine Schuld, dass auf einmal manches schief läuft? Oder braucht sie nicht nur Glück, sondern auch eine große Portion Mut, um sich wirklich auf die Liebe einzulassen?


Infos zum Buch


Erschienen: 2016
Seiten: 335
ISBN: 978-3-7341-0278-3
Verlag: Blanvalet

Meine Meinung


Als ich dieses Buch gesehen habe, nur das Cover und den Titel, habe ich gleich gedacht 'Wow, dass könnte eine richtig tolle Geschichte sein' und es hat mir soooo unglaublich gut gefallen. 

Es hat Spaß gemacht dieses Buch zu Lesen und die Geheimnisse des Cafès zu ergründen, sowie die Charaktere kennen zu lernen, die mir mit jeder Seite mehr ans Herz gewachsen sind. 

Ich finde es immer wieder schön, wenn ein Mensch sein Herzblut in etwas steckt (sowie in diesem Buch) und an dass was er/sie tut glaubt und nicht aufgibt, egal wie viele Leute sich hinstellen und kritisieren, was du machst. 

Dieses Buch zeigt, dass es die Positiven Gedanken sind, die zählen und dass man auch öfters mal Danke sagen soll, dass man zusammenhalten soll und dass man sich auch nach einem Streit wieder zusammen raufen sollte.

Beim Lesen hat mir dieses Buch so ein positives Gefühl gegeben, mir nochmals gezeigt, dass es sich lohnt, um etwas zu kämpfen, wenn man wirklich daran glaubt.

Vielen Dank an das Bloggerportal, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben.

5 von 5 Sterne

-Lea
Kommentar veröffentlichen